Das Team

8seasonshuskies - kat und kitkat

Katharina

Die Musherin des Teams , das heißt sie trägt die Verantwortung für das Wohlergehen aller Hunde im Kennel.

Die Hunde

Die Hunde sind der Hauptbestandteil des Teams, ohne sie hätten wir kein Team. Lerne jeden Hund ein bisschen mehr kennen…

johanna-kajak-mieko basecamp

Johanna

Johanna ist das Rückgrat des Teams. Strukturiert und fokussiert sorgt sie dafür, dass Katharina sich nicht in zu vielen Ideen und Projekten verliert.


Finnmarkslöpet

Was? Das längste Schlittenhunderennen Europas über 1200 Kilometer.

Wo? In Nordnorwegen zwischen Alta und Kirkenes

Wann? März 2023

Wer? Meine geliebten Superathleten-Schlittenhunde und ich

Wieso? Herausforderung für mich und meine Hunde. Gemeinsam sind wir nicht aufzuhalten!

Wie kannst Du uns unterstützen? Werde Hundepate!

Wie kannst du unserem Weg folgen? Melde Dich für unseren Newsletter an und bleibe auf dem Laufenden!

Schlittenhunde-Langdistanzrennen sind seit meiner ersten Teilnahme an einem Schlittenhunderennen im Jahr 2010 die Highlights jeder Wintersaison. Damals hatte ich keine Ahnung, worauf ich mich einlasse.


Heute, ein paar Jahre später, kann ich auf einige Erfahrungen zurückblicken. Gleichzeitig fühle ich mich jedes Mal wieder irgendwie wie ein Rookie. Wieso? Jedes Jahr sind die Winterbedingungen anders, das Hundeteam ist an Erfahrung gewachsen und neue Hunde sind mit dabei, die Wettbewerbe sind vielfältig und natürlich habe ich mich auch verändert.


Mein Hundeteam und auch mich das ganze Jahr über zu trainieren ist ein sehr großes Projekt. Es ist sehr zeitaufwendig, erfordert harte Arbeit unter oft harten Bedingungen und ist dennoch das Beste, was ich mir vorstellen kann.


Morgens aufwachen und an meine Hunde denken, das Training für den Tag, sie direkt aus dem Fenster betrachten (oder meist auch einige von ihnen neben unserem Bett :-)). Den ganzen Tag nach unserem Trainingsplan, Ernährungsplan, Pflegeplan und allem dazwischen gestalten. Bis zum Schlafengehen, viele Stunden später um dann mit Hunden zu kuscheln. Der perfekte Tag!


In den letzten 11 Jahren habe ich an Langstrecken-Schlittenhunderennen teilgenommen. Angefangen mit dem Pasvik-Rennen, gefolgt von mehreren Tromsquest, Bergebyrace 350 und dem Finnmarksrace 550. Die Ergebnisse waren so unterschiedlich wie ich die Wettkämpfe erlebt habe. Am Ende bei manchen Rennen glücklich die Ziellinie überqueren, bei anderen abgebrochen und zweifelnd.


Aber jedes Mal mit einem stolzen Gefühl auf MEINE Hunde. Sie geben mir all ihre Liebe, Kraft und Ausdauer – jedes Mal! Es war nie das Versagen der Hunde, wenn wir aufgeben mussten. Ich habe eine schlechte Entscheidung getroffen oder eine Situation falsch gehandhabt. Es gibt so viele Gründe, warum das passieren könnte, aber nichts davon ist die Schuld der Hunde. Ich muss mich weiterentwickeln – um mein Team besser auf die Herausforderungen vorbereiten zu können.


All diese Erfahrungen, die guten und die schlechten, geben mir einen stärkeren Antrieb, weiterzumachen. Ich möchte mir einfach ein Leben ohne Schlittenhunde nicht vorstellen.

Mein nächstes Ziel ist wie oben genannt das längste Schlittenhunderennen Europas: das Finnmarksrennen in Nordnorwegen. 1200 km insgesamt, von Alta nach Kirkenes und zurück. Ich hatte geplant, im März 2021 an diesem Rennen teilzunehmen – aber da 2020 ein so außergewöhnliches Jahr war (Du weisst ja warum…), musste ich es mir noch einmal überlegen. Mir viele Fragen stellen. Eine davon – möchte ich dieses Ziel der Herausforderung Finnmarksrace 1200 trotzdem verfolgen?


Nun, JA, ist die Antwort. Nicht nur ja – YEAHH, ich will! Mehr denn je. Und das nicht nur einmal. Im Moment konzentriere ich mich natürlich auf den März 2023 – die erstmalige Teilnahme am Finnmarksrace 1200.


Aber ich werde hier nicht aufhören, das ist sicher. Egal mit welchem Ergebnis ich 2023 abschneide. Der Plan ist, sich zu entwickeln – jedes Mal.


Was will ich im März 2023 erreichen?


Nun, zunächst einmal – gut vorbereitet an den Start gehen.
Zweitens: mich mit freudiger Aufregung und einem gesunden und glücklichen Hundeteam auf den Weg machen.
Drittens – fokusiet mushen, Schritt für Schritt, mit einem glücklichen und gesunden Hundeteam.
Viertens – die Ziellinie im Visir – mit einem glücklichen und gesunden Hundeteam.


Dies ist das Ziel, das ich anstrebe. Darauf baut meine Planung und Training auf. So mache ich es.

Hej, möchtest Du Post
von uns bekommen?

Einmal im Monat gibt es einen Newsletter von uns.
Was gibt es Neues im Norden? Wie geht es den Hunden? Was gibt es für neue Videos und Blog Einträge?

Passion. Huskies. Outdoorlife.


blizzard und katharina
8SeasonsHuskies©johanna.frielingsdorf
8SeasonsHuskies©johanna.frielingsdorf
8seasonshuskies-finnmarkslopet
spice2-8seasonshuskies©johanna.frielingsdorf